Der Hastbruch im Sommer - Exkursion am 31.07.2022

Fotos: Dieter Gottschalk und Tanja Reichenbach

Mit einer kombinierten Rad- und Fußwanderung ging es auf unserer Sommerexkursion zunächst zum Reiterhof Wulfshorst und anschließend weiter zu unseren Grundstücken im Hastbruch. Der Reiterhof Wulfshorst zeichnet sich (neben seinem umfangreichen Angebot für Pferdeliebhaber) durch besondere Schwalbenfreundlichkeit aus, sodass wir eine Unmenge an Rauchschwalben bewundern und beobachten durften. Auf den Hastbruch-Wiesen wurden wir mit einem lautstarken Zikadenkonzert begrüßt und konnten überdies Schwarzkehlchen und Neuntöter sowie einige Greifvögel aus der Ferne beobachten. Die aktuelle Trockenheit macht sich auch auf den Wiesen bemerkbar, sodass zur Zeit auch der Teich auf unserem Wiesengrundstück trockenen Fußes durchquert werden kann.



Tag der offenen Tür im Vogelschutzgehölz am 10.07.2022

Fotos: Michael Hapke

Am 10. Juli haben wir zum Tag der offenen Tür in unser Vogelschutzgehölz eingeladen. Zahlreiche Interessierte konnten so das normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugängliche Gelände besichtigen und sich direkt im Schutzgebiet über unsere Naturschutzarbeit informieren. Das Vogelschutzgehölz zeichnet sich nicht nur durch einen natürlichen Bewuchs und Baumbestand, Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse, Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten aus, sondern wird durch mehrere Teiche und eine Streuobstwiese ergänzt, um die Artenvielfalt auf dem Gelände zu fördern.



Fledermäuse im Vogelschutzgehölz

Fotos: Bernd Riemeier

Unser Vogelschutzexperte Bernd Riemeier staunte nicht schlecht, als er bei seinem letzten Rundgang im Vogelschutzgehölz einen Nistkasten inspizieren wollte, in dem ein Trauerschnäpper gebrütet hatte. Dort erwartete ihn nämlich eine kleine Fledermauswochenstube: Ein überraschender Fund!



Naturschutz im Wald – Führung durch den Rahden

Geschützter Habitatbaum
Geschützter Habitatbaum

Mit knapp 30 Teilnehmern ließen wir uns am 26.6. den Rahden aus Sicht einer Försterin zeigen. Kerstin Geier vom Forstamt Fuhrberg berichtete über Pflegemaßnahmen, Holzernte und Artenschutz in dem Waldstück zwischen Kleinburgwedel und Wettmar. Direkt an jüngst gefällten Fichten zeigte sie uns Fraßspuren von Borkenkäfern und erklärte, wie der Wald sich auch ohne Neupflanzungen von den Schäden wieder erholen kann. Immer wieder trafen wir während der Waldexkursion auf spezielle Zeichen an Bäumen. Sie markieren, wo schwere Arbeitsmaschinen wie Harvester für Baumfällarbeiten durch das Unterholz fahren dürfen. Höhlen- und Horstbäume allerdings müssen vom Forstamt als solche identifiziert werden und dürfen nur aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Sollten wir beim nächsten Waldspaziergang ein X an einer Baumrinde entdecken, dann wissen wir spätestens jetzt: Dieser Baum ist besonders geschützt!


Fotos: Aurelia Wendt/Tanja Reichenbach/Renate Hoppe: Försterin Kerstin Geier zeigt markierte Bereiche, die von Harvestern befahren werden dürfen; Für Baumfällarbeiten markierte Fläche; Geschützte Habitatbaumfläche aus Buchen und Eichen; Douglasienzapfen; Fraßspur des Borkenkäfers; gefälltes Nadelholz; Teilnehmer; Admiral-Raupe (weitere Faltersichtungen bei der Exkursion: 1 Admiral, 7 Große Ochsenaugen, 1 Waldbrettspiel, 26 Kleine Kohl- und Grünader-Weißlinge, 1 Puppe Nesselzünsler)


Hej Insektensommar!

Am 25.6. feierte unser IKEA Großburgwedel Midsommar und hat uns zu diesem Anlass mit einer großzügigen Spendenaktion bedacht: Für jede vorgezeigte IKEA Family Card wurde ein Spendenbetrag dem NABU zugedacht. Wir haben uns riesig über diese Zuwendung gefreut und bedanken uns sehr herzlich für die Aktion. Natürlich waren wir mit vor Ort und haben insbesondere zum Themenschwerpunkt Insektensommer Informationsmaterial an Interessierte ausgegeben. Zwischendurch sprach uns zudem eine Mitarbeiterin an, dass die von uns am IKEA-Gebäude aufgehängten Schwalbennisthilfen zum Teil bezogen worden sind. Hoffen wir, dass sich das gemütliche Wohnen bei IKEA auch unter den Schwalben rumspricht!



Jahreshauptversammlung - und ein neuer Vorstand!

Von links nach rechts: Friedrich Dörr, Christian Dulce, Markus Diedrich-Philippi, Friedrich Wirtz, Dieter Gottschalk, Anne Walter, Siegfried Schäfer, Enke Eisenberg
Von links nach rechts: Friedrich Dörr, Christian Dulce, Markus Diedrich-Philippi, Friedrich Wirtz, Dieter Gottschalk, Anne Walter, Siegfried Schäfer, Enke Eisenberg

Am 17. Juni 2022 haben wir mit zahlreichen Mitgliedern gemeinsam Revue passieren lassen und positiv nicht nur auf das gelungene Jahr 2021 unserer Ortsgruppe zurückgeschaut: Unser langjähriger Vorsitzender Christian Dulce teilte mit uns einen Rückblick auf seine nunmehr zwölf erfolgreichen Jahre Vorstandsarbeit und endete mit der Verkündung, das Amt für einen Nachfolger zur Verfügung zu stellen, um erfahrene Routine in neue Impulse verwandeln zu können. Wir haben uns sehr gefreut, dass unser langjähriges Mitglied Markus Diedrich-Philippi sich bereit erklärt hat, den Vorsitz zu übernehmen, und ihn einstimmig gewählt. In der Folge wurden Christian Dulce als stellvertretender Vorsitzender, Friedrich Dörr erneut als Schatzmeister, Friedrich Wirtz erneut als Schriftführer und unsere bisherige stellvertretende Vorsitzende Anne Walter als neue Pressesprecherin gewählt, da unser langjähriger Pressewart Horst Hagenberg sein Amt ebenfalls zur Verfügung gestellt hat. Vervollständigt wird der Vorstand durch unsere NAJU-Leiterin Enke Eisenberg und unsere Beisitzer Siegfried Schäfer, Siegfried Grüneberg, Dieter Gottschalk und Tanja Reichenbach. Ein schöner Abend mit vielen Dankesworten, bewegenden Momenten und spürbarer gegenseitiger Wertschätzung! Mit diesem Teamgeist werden wir die Herausforderungen der kommenden Jahre im Naturschutz Burgwedel und Isernhagen mit Freude meistern.

 


Nachwuchs im Vogelschutzgehölz

NABU/Bernd Riemeier
NABU/Bernd Riemeier
NABU/Bernd Riemeier
NABU/Bernd Riemeier

Im Vogelschutzgehölz ist der Turmfalkennachwuchs geschlüpft! Wir freuen uns sehr und hoffen, dass die Kleinen gut durchkommen.


InsektensommerNACHT in Burgwedel

Gibt es etwas Schöneres, als sich in einer lauen Sommernacht den geflügelten Geschöpfen der Dunkelheit zu widmen? Nein, fanden einige unserer Mitglieder, die auf einem unserer Grundstücke in Burgwedel zusammen mit Experten Nachtfalter mit einem Leuchtschirm angelockt und gezählt haben. Es sind ihnen dabei nicht nur faszinierende Exemplare begegnet, sondern die Atmosphäre bei nächtlichem Kranichtrompeten und Froschgesang hatte etwas ganz Besonderes, fanden unsere Teilnehmer. Manche harrten bis weit nach Mitternacht aus!


Fahrrad-Exkursion zu unseren Grundstücken in Isernhagen

Fotos: Michael Hapke
Fotos: Michael Hapke

Am 29. Mai 2022 haben unsere Exkursionsteilnehmer kräftig in die Pedale getreten: Nach einem Start an der Baumallee folgten Abstecher zum Teichgrundstück am Wiesenbach, zur Wiese mit Feuchtzone, zu unserem eingesäten Grundstück an der Wietze und zu unserem neuen Teichgrundstück, gut zu erkennen an dem großen Findling. Zu allen Arealen gab es viel Hintergrundwissen von unserem Exkursionsleiter Christian. Wer im Nachhinein noch etwas zu den Grundstücken erfahren möchte, kann sich gerne bei uns melden!


Lehrgang "Einführung in die Insektenwelt"

Am 19. Mai 2022 fand der vorerst letzte Teil eines spannenden Lehrgangs mit Hans Leunig statt. Mit der Serie "Einführung in die Insektenwelt" wurde Interessierten die Artenvielfalt der Libellen, Hautflügler, Schmetterlinge und Käfer nähergebracht. Mit aufwendig gestalteten Vorträgen, großartigen Fotos und persönlicher Hingabe wurde nicht nur das Wissen der Lehrgangsbesucher, sondern auch ihre Faszination für die heimische Insektenwelt gemehrt. Wir haben viel aus dem Lehrgang mitgenommen und sagen herzlichst Dankeschön.


Vortrag Wildtierhilfe Deutschland e.V. am 06.05.2022

Am 06. Mai 2022 durften wir die Arbeit, Visionen und Herausforderungen der Wildtierhilfe Deutschland e.V. bei einem Vortrag der Gründerin Juliane Winterhoff kennenlernen. Es war sehr beeindruckend zu erleben, mit wieviel Engagement und gut durchdachten Konzepten das Team nicht nur Wildtiere und ihre Lebensräume schützt, sondern auch umfassende Aufklärungs- und Bildungsarbeit für den Artenschutz leistet. In dem Vortrag wurde deutlich, mit wieviel Herz und persönlicher Initiative sich der ausschließlich spendenfinanzierte Verein für unsere Wildtiere stark macht. Vielen Dank für den Einblick, wir freuen uns auf ein Wiedersehen!


Ab jetzt auch auf Facebook und Instagram

Ab sofort findet ihr uns auch auf Facebook und Instagram! in Kürze werden wir euch dort mit aktuellen News und Bildern zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten auf dem Laufenden halten. Schaut doch mal vorbei!